Grafik im Kopfbereich der Seite

WenDo Rheinland

Täglich berichten die Medien von Überfällen, Gewalttaten, sexuellen Übergriffen und Misshandlungen. Kommt Ihnen dann mitunter der Gedanke "am besten ich bleibe zu Haus', gehe im Dunkeln nicht mehr vor die Tür dann wird mir schon nichts passieren?"

Ihre Gedanken sind zwar verständlich - aber Sie verstärken damit nur Ihre eigene Unsicherheit. Lassen Sie sich nicht in Ihrer Bewegungsfreiheit einschränken! Im Gegenteil: Für Ihr ganz persönliches Sicherheitsgefühl können Sie selbst sehr viel tun, beispielsweise mit anderen Frauen gemeinsam WenDo erlernen.

WenDo ist kein Kampfsport. WenDo ist eine Möglichkeit der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung, die Ihre Stärken mobilisiert, größere Entschlossenheit und Selbstbewusstsein vermittelt und das Vertrauen in die eigene Kraft wachsen lassen kann.

WenDo gibt Impulse, wie Sie sich wehren können, wenn Gefahr besteht. Darüber hinaus werden Sie geschult, Gefahren frühzeitiger wahrzunehmen und zu erkennen. Auch Frauen und Mädchen, die sich weniger sportlich betätigen, können WenDo ganz leicht erlernen.

WenDo wird durch speziell ausgebildete Trainerinnen vermittelt, die über große Erfahrung verfügen und bereits zahlreiche Projekte, beispielsweise an Schulen, durchgeführt haben. Bei WenDo gibt es keine Altersbegrenzung und keinen Fitnesstest. Es setzt bei Ihren Stärken an und soll durchaus auch Spaß machen.

Neugierig geworden? Dann freue ich mich, wenn Sie mit WenDo das richtige Angebot gefunden haben!

Dagmar Wandt
Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Düsseldorf


Mehr Informationen finden Sie hier: